Changelog 2020

Updates Mai 2020

Kalenderwoche 21

Verbesserungen und Fehlerbehebungen

  • Belege, bei denen das Bezahldatum mit dem 1. Januar eines Jahres angegeben wurde, fehlten im DATEV-Export. Diese Belege werden nun korrekt im DATEV-Export ausgegeben.
  • Das Journal, das über den Steuerberaterzugang erzeugt werden kann, wurde immer für das ganze Kalenderjahr erzeugt, unabhängig von der gewählten Einstellung. Nun werden nur die Buchungen im eingestellten Intervall exportiert.
  • Wurden nach einer Suche Rechnungen gefunden, für die bereits eine oder mehrere Zahlungen vorhanden waren, fehlten die entsprechenden Zahlungseingänge in der Ergebnisansicht. Die Zahlungen werden nun wieder unter der Überschrift "Zahlungseingänge" angezeigt.
  • Die Erfolgsmeldung, die nach der erfolgreichen Stornierung einer Rechnung angezeigt wird, war fehlerhaft. Die Meldung wurde entsprechend korrigiert.
  • In der CSV-Datei des Belegexports war in der Spalte "Zahlung am" das Belegdatum statt des Bezahldatums eingetragen. Nun ist im Export an dieser Stelle wieder das korrekte Datum der Zahlung vorhanden.

Updates April 2020

Kalenderwoche 18

Verbesserungen und Fehlerbehebungen

  • Die Umsatzgrenze, bis der die Kleinunternehmerregelung in Anspruch genommen werden darf, wurde von 17.500 EUR auf 22.000 EUR erhöht. Wir haben diesen Wert in Papierkram entsprechend geändert.
  • Das erneute Verbinden von Paypal-Konten scheiterte in einigen Fällen. Die Verbindung eines Paypal-Kontos kann nun wieder wie gewohnt erneuert werden.
  • Die Vorschläge der Magic-Suggest-Funktion beim Verbuchen eines ähnlichen Belegs für denselben Lieferanten wurden teilweise nicht mehr angezeigt. Diese Vorschläge werden nun nach dem Hochladen des Dokuments wieder eingeblendet.
  • Wurden HTML-Tags verwendet, um Aufgaben zu beschreiben, konnte dies zu Störungen der Navigation und der Ansichten führen. Diese Störungen sind nun nicht mehr möglich.

Updates März 2020

Kalenderwoche 15

Verbesserungen und Fehlerbehebungen

  • Beim Abgleich von Belegen, die aus dem Konto heraus erstellt und mit den entsprechenden Transaktionen abgeglichen wurden, wurde in bestimmten Fällen trotz übereinstimmenden Summen der Hinweis "bezahlt mit Skonto" ausgegeben. Dieser in diesen Fällen fälschlicherweise eingefügte Hinweis wird nun nicht mehr angezeigt.
  • Beim Erzeugen eines Ausgabenbelegs aus einem Kontoumsatz konnte kein Lieferant hinzugefügt werden. Dieser Fehler wurde behoben. Lieferanten können nun auch nach dem Anlegen eines Ausgabenbelegs auf diesem Weg dem Beleg zugeordnet werden.

Kalenderwoche 13

Verbesserungen und Fehlerbehebungen

  • Das Finanzdiagramm im Projekt zeigte unter bestimmten Bedingungen keine Werte an. Der finanzielle Verlauf des Projektes wird nun wieder korrekt im Diagramm wiedergegeben.
  • In der Zeiterfassung wurden archivierte Aufgaben angezeigt. Diese werden nun nicht mehr zur Auswahl angeboten.
  • Teilweise wurden Konten trotz mehrmals fehlgeschlagenen Synchronisationsversuchen als synchronisiert angezeigt. Die Kontoansicht wurde nun um einen Button ergänzt, der bei verbundenen aber nicht synchronisationsfähigen Bankverbindungen zum erneuten Verbinden auffordert.
  • Bisher war es nicht möglich, einen Kontoumsatz, der als "ignoriert" gekennzeichnet war, wieder als "nicht ignoriert" zu kennzeichnen. Diese Option wurde hinzugefügt.
  • Die Suche nach Kontotransaktionen beim Verbuchen einer Zahlung führte in einigen Fällen zum Abbruch der Suche und die Ansicht wurde geschlossen. Die Suche kann nun wieder wie gewohnt verwendet werden.
  • Kleinere Verbesserungen im User Interface hinsichtlich Farbgebung und Anordnung.

Kalenderwoche 10

Verbesserungen und Fehlerbehebungen

  • Der Bankingbereich wurde überarbeitet und die Funktionen der verschiedenen Versionen schärfer voneinander abgegrenzt.
  • Beim Export eines Jahres wurden fälschlicherweise die PDFs aller Belege des Accounts exportiert, unabhängig vom Belegdatum. Dieser Fehler wurde korrigiert.
  • In der Belegliste wurde das Datum in der Spalte "bezahlt am" dahingehend falsch gesetzt, dass an dieser Stelle nicht das Buchungsdatum, sondern das Datum des Tages, an dem die Zahlung vorgenommen wurde, ausgegeben wurde. Nun wird auch in der Übersicht das korrekte Zahlungsdatum angezeigt.
  • Kleine Verbesserungen des Rechnungsimports.

Updates Februar 2020

Kalenderwoche 9

Neue Features

  • Eine Liste aller offenen Posten wird nun nicht nur für Rechnungen geführt, sondern für alle unbezahlten Dokumente. Auf der Einnahmenseite kann unter Einnahmen > Offene Posten zwischen einer Liste aller unbezahlten Rechnungen und aller noch nicht verbuchten Einnahmenbelege gewählt werden, auf der Ausgabenseite werden unter Ausgaben > Offene Posten alle noch nicht bezahlten Ausgabebelege aufgeführt.
  • In allen Listenansichten für offene Posten hat man nun die Möglichkeit, Zahlungen zu den offenen Dokumenten zu erfassen. Mit einem Klick auf den Button "Zahlung erfassen öffnet sich derselbe Dialog, der auch beim Verbuchen von Zahlungen in den Dokumenten gestartet wird.

Verbesserungen und Fehlerbehebungen

  • Seit die neue Verbuchungslogik eingeführt wurde, war es bislang nicht möglich, Zahlungen über 0 EUR zu erfassen. Dieser Vorgang ist ab sofort wieder möglich.
  • Durch diverse Optimierungen konnte die Performance von Papierkram in vielen Ansichten deutlich verbessert werden.

Kalenderwoche 8

Verbesserungen und Fehlerbehebungen

  • Die Beträge des Verpflegungsmehraufwands haben sich geändert. Wir haben den Infotext in der entsprechenden Kategorie ergänzt.
  • Stornierte Anlagengüter wurden in der Vorschau angezeigt, konnten aber nicht aufgerufen werden. Stornierte Anlegengüter werden nun im Vorschauoverlay nicht mehr angezeigt.
  • In der Belegsuche kam es beim Vorhandensein von bestimmten Parametern teilweise zu einer Fehlermeldung. Dieser Fehler wurde behoben.
  • Einige Ansichten und Styles in den Accounts wurden angepasst und verbessert.
  • Verbesserte Ladegeschwindigkeit des Dashboards.

Kalenderwoche 7

Neue Features

  • Belege können nun, analog zu den Rechnungen, dupliziert und nachträglich bearbeitet werden.

Verbesserungen und Fehlerbehebungen

  • Inhalte im Notizfeld der Rechnungen wurden unter bestimmten Voraussetzungen nicht gespeichert. Dieser Fehler wurde behoben.

Kalenderwoche 6

Verbesserungen und Fehlerbehebungen

  • Im DATEV-Export wurden stornierte Einnahmenbelege fehlerhaft dargestellt. Der DATEV-Export wird nun korrekt ausgegeben.
  • Nachdem ein Rechnungsentwurf erstmalig gespeichert wurde, war die Zahlungsfrist nicht mehr änderbar. Diese Einstellung kann nun auch nach dem ersten Speichern wieder angepasst werden.
  • In wenigen Accounts war der Steuerberaterzugang nach dem Anlegen deaktiviert, so dass der Steuerberater sich nicht anmelden konnte. Der Steuerberaterzugang kann nun nach der Aktivierung wieder überall problemlos verwendet werden.
  • Beim Abgleich von Belegen wurde die Liste der verfügbaren Banken aus dem Namen der Bank generiert, so dass es schwer war, bei mehreren Konten bei derselben Bank das richtige Konto zu identifizieren. Nun wird an dieser Stelle eine Liste der Kontobezeichnungen ausgegeben.
  • Nutzer, die noch die nicht mehr bestellbare Pro-Version verwenden, konnten angelegte Offlinekonten nicht mehr bearbeiten. Die Konten können nun wieder bearbeitet werden.
  • Die Cashflow-Charts im Dashboard, bei Kunden und bei Projekten wurden an den erweiterten Cashflow, der im letzten Release implementiert wurde, angepasst.
  • Verbesserte Anbindung der Bankingschnittstelle an unseren Bankingdienstleister.
  • Bei Stornierungen von Zahlungen im Cashflow wird nun ein Hinweis eingeblendet, dass Stornierungen an dieser Stelle immer zum heutigen Tag vorgenommen werden.

Updates Januar 2020

Kalenderwoche 5

Neue Features

  • Steuerberaterzugang Ab sofort steht allen Nutzern ab der Version Pro+ eine neue Funktion zur Verfügung, mit der man der Steuerberaterin oder dem Steuerberater lesenden Zugang zu den Buchhaltungsdaten gewähren kann.

  • Erweiterter Cashflow Die Ansicht "eingegangene Zahlungen", die vorher unter "Einnahmen > Zahlungseingang" zu finden war, wurde in den Cashflow integriert. Das bedeutet, dass Zahlungen nun im Cashflow storniert werden können. Außerdem kann man nun wählen, ob der Cashflow mit oder ohne Stornobuchungen angezeigt werden soll.

Verbesserungen und Fehlerbehebungen

  • Im Cashflow wurden seit der Einführung der neuen Belegverbuchung die stornierten Belege fälschlicherweise mit eingerechnet. Wir haben diesen Fehler korrigiert.

Kalenderwoche 3

Neues Feature

  • Belegstornierung zum Buchungstag Mit der neuen Stornooption "Stornieren: zum ursprünglichen Buchungstag" ist es nun auch möglich, Belege zum Zeitpunkt der ursprünglichen Buchung stornieren. Das bedeutet, dass die Buchung durch eine Generalumkehr am selben Tag ausgeglichen wird.

Verbesserungen und Fehlerbehebungen

  • Mobile App iOS Version 1.0.1 - Fehler bei Nutzung des Darkmodes (Zeitauswahl nicht sichtbar) wurde behoben
  • Der Kontoabgleich wurde angepasst, da es bei verschiedenen Banken teilweise zu Problemen beim Verbindungsaufbau gekommen war
  • Stornierte Belege wurden im Cashflow nicht als storniert dargestellt, der Cashflow führt nun die Stornobuchungen korrekt, außerdem wurde die Möglichkeit, Zahlungen zu stornieren in den Cashflow verschoben

Kalenderwoche 2

Verbesserungen und Fehlerbehebungen

  • Die Tabelle "Wiederkehrende Dokumente" kann nun als CSV exportiert werden. Der Export beinhaltet die zusätzlichen Felder: Jährlicher Vertragswert (YRR), Anzahl erstellter Dokumente sowie den Wert erstellter Dokumente
  • Die Startseite wurde hinsichtlich der Performance optimiert, um auch für größere Kunden eine optimale Nutzung zu ermöglichen
  • Der CSV Export von Angeboten beinhaltet nun auch das Feld "Notizen"
  • Bei Kunden mit einem Nummernkreisformat nur aus Zahlen bestehend konnte es zu Darstellungsfehlern von Transaktionsdetails im Banking Modul kommen. Dieser Fehler wurde behoben
  • Bei überbezahlte Rechnungen fehlte der Status in der Tabellen-Ansicht
  • Bei der Anzeige der Nummernkreisbeispiele wurde der Text "regex" mit ausgegeben
  • Bezahlte Mahnungen wurden in der Tabelle nicht mehr angezeigt
  • Der Ausweis von Belegen der Kategorie "Telefon" in der EÜR wurde korrigiert
  • Rechnungen ohne zugewiesenen Kontakt konnten nicht gespeichert werden
  • Kunden der Pakete FREE und PRO konnten keine Zahlungsabweichung verbuchen - es kam ein Fehler über unzureichende Rechte
  • Wiederkehrende Belege wurden nicht automatisch generiert seit dem 30.12. - Fehlende Belege wurden automatisch nachgeneriert